Sandra Schneider Westerntrainerin

Pferdetraining mit Herz

Unterstützung bei der Ausbildung von Pferd und Mensch. Hilfestellung bei Problemen.

Mein Schwer­punkt ist einer­seits die Aus­bil­dung von jun­gen Pfer­den und zum ande­ren das Trai­ning und die The­ra­pie von Pfer­den, die ihrem Besit­zer Sor­gen berei­ten, weil sie ein pro­ble­ma­ti­sches Ver­hal­ten zeigen.

Mobiles Training

Trai­ning & Aus­bil­dung bei Ihnen zu Hau­se – was kann ich für Sie und Ihr Pferd tun?
zu den Dienstleistungen

Intensivtrainings

Trai­ning & Aus­bil­dung inten­siv bei mir vor Ort – Hil­fe für Sie und Ihr Pferd
zum Intensivtraining

Kurse

Aktu­el­le Kurs­termi­ne und Hin­wei­se zur Orga­ni­sa­ti­on eines indi­vi­du­el­len Kur­ses an Ihrem eige­nen Hof
zu den Kursen

Was meine Kunden sagen

Es ist nun 5 Jah­re her, als San­dra uns, mei­nem Mann Ste­phan mit sei­ner Bra­ban­ter-Stu­te und mir mit mei­nem Tin­ker, aus unse­rer Sicht, aus­weg­lo­sen Situa­ti­on gehol­fen hat. Ich hat­te einen schwe­ren Unfall mit mei­nem Tin­ker hin­ter mir und die Angst ritt nun immer mit. Ste­phans Stu­te hat­te schlech­te Erfah­run­gen mit Men­schen und dem Rei­ten gemacht. Dies galt es zu über­win­den, für alle.

Unser Wunsch lag dar­in, gemein­sam ins Gelän­de zu rei­ten. Mit einem wahn­sin­ni­gen Fein­ge­fühl und Gespür für Pferd und Mensch, half San­dra uns, Stück für Stück an unser Ziel zu gelan­gen. Sie fin­det für jedes Pferd-Mensch Gespann, den indi­vi­du­el­len Weg. San­dra genießt bei uns allen 4 bis heu­te, unser 100% iges Ver­trau­en. Dank San­dra und ihrem Wis­sen Pferd und Mensch zu ver­bin­den, dür­fen wir nun unse­ren Traum leben und in vol­len Zügen genie­ßen. Wir dan­ken San­dra von gan­zem Herzen.

Son­ja & Ste­phan E. aus H.

Als ich mir 2011 Bijou, einen 3 Jäh­ri­gen Wal­lach, kauf­te, war ich ein­fach nur schwer ver­liebt. Als er dann bei mir ein­zog, hat­te ich einen ver­ängs­tig­ten, drauf­gän­ge­ri­schen, sen­si­blen Buben vor mir, den ich nicht so rich­tig ver­stand. So such­te ich mir Hil­fe und fand San­dra — damals noch in Düsseldorf/ich in Dor­ma­gen- das pass­te pri­ma. San­dra zeig­te mir Bijou rich­tig zu ver­ste­hen und mit ihm umzu­ge­hen, als­bald waren wir ein Dream­team — vom Rei­ten bis zur Frei­ar­beit … Dan­ke lie­be San­dra
Schon damals unter­stütz­te ich auf einem Hof den Reit­ein­stieg mit Kin­dern. San­dra hat mich inspi­riert, auf die Suche zu gehen, auch für Kin­der einen ganz­heit­li­chen Reit­ein­stieg zu fin­den. Seit 2013 arbei­te ich mit HIPPOLINI als Reit­ein­stieg, so wunderbar. 

Son­ja K. aus B.

Mein Lipiz­za­ner Pom­pas hat sei­ne ers­ten fünf Lebens­jah­re unter unkla­ren Ver­hält­nis­sen in Ungarn ver­bracht. Danach kam er nach Deutsch­land, wur­de ein­ge­rit­ten und ich selbst habe ihn im Reit­un­ter­richt als Schul­pferd ken­nen­ge­lernt. Jedoch war das gar nichts für ihn. Auf der einen Sei­te war er sehr ängst­lich, ande­rer­seits unglaub­lich stark. Ein Kämp­fer- kei­ner der sich ein­fach irgend­wem unter­ord­net- lie­ber alles ande­re in Kauf nimmt. Er hat sich oft los­ge­ris­sen, war stän­dig in Auf­re­gung, der Mensch war ihm nicht geheu­er und reit­bar war er nur nach aus­gie­bi­gem Lau­fen­las­sen. Kein Schul­pferd. Er soll­te ver­kauft wer­den. Ich hat­te ihn bereits nach­dem ich ihn erst­mals gese­hen hat­te so sehr ins Herz geschlos­sen, dass ich wirk­lich Sor­ge um ihn hat­te, was mit einem sol­chen Pferd wei­ter pas­siert, das ja im Inne­ren einen so wun­der­ba­ren Kern hat. Der Weg war wirk­lich stei­nig und ich war über­glück­lich, dass San­dra ihn ins Trai­ning genom­men hat. Es zeig­ten sich zudem kör­per­li­che Ein­schrän­kun­gen, die nun erst­mals ent­deckt und mit rich­ti­gem Trai­ning gut in den Griff zu bekom­men waren. San­dra hat mir an Wochen­en­den das mit Pom­pas bereits Erar­bei­te­te bei­gebracht, sodass wir zuhau­se dar­auf auf­bau­en konnten.

Nun etwas zwei Jah­re spä­ter kann ich sagen: wir sind ein ech­tes Team, das Spaß mit­ein­an­der hat. Klar haben wir unse­re The­men an denen wir arbei­ten, aber eben gemein­sam und in unse­rem Tem­po. Und ganz klar: ohne die ein­zig­ar­ti­ge Start­hil­fe von San­dra wären wir so nie­mals hier!

Eli­sa B. aus M.

Als ich mein Pferd zu San­dra Schnei­der brin­gen durf­te, ging es Ara­gon sowohl kör­per­lich als auch see­lisch sehr schlecht und kam gera­de nach einem Magen­ge­schwür aus der Tier­kli­nik; auf­grund sei­nes Stres­ses war zuvor ein siche­rer Umgang mit ihm für mich schon längst nicht mehr mög­lich, von der Rück­kehr in sei­nen alten Stall wur­de eben­falls abgeraten. 

San­dra hat nach nur einem Tele­fon­ge­spräch die Dring­lich­keit erkannt und mein noch ziem­lich ange­schla­ge­nes Pferd bei sich auf­ge­nom­men und sich zusam­men mit Ihrem groß­ar­ti­gem Team von Beginn an sehr lie­be­voll um ihn geküm­mert. Und nach nur einem Som­mer habe ich von Ihr ein gesun­des, sehr ent­spann­tes und siche­res Pferd zurück­be­kom­men, das wie­der Ver­trau­en und Selbst­ver­trau­en hat und sich ger­ne mit­teilt. Nicht nur das: San­dra hat sich auch um einen neue Stall für Ara­gon geküm­mert, ganz nach sei­nen Bedürfnissen. 

Und wenn ich ihn jetzt im Her­den­ver­band  mit sei­nen Freun­den (und er hat eigent­lich nur Freun­de da) über die wei­ten Wie­sen lau­fen und spie­len sehe, dann freue ich mich so für ihn und bin San­dra für alles, was sie da geschafft hat, immer wie­der neu dankbar.

Ange­la C. aus D.

Ich habe noch nie einen Trai­ner erlebt der mit so viel Respekt den Pfer­den gegen­über tritt. San­dra blickt mei­nes Erach­tens in die See­le des Pfer­des mit dem sie arbei­tet. Es ist ein Erleb­nis ihr bei ihrer wun­der­ba­ren Arbeit zu sehen zu dür­fen! Ihr enor­mes Fach­wis­sen und ihre Geduld haben mir gezeigt das lie­be­vol­le Arbeit mit Pfer­den auch den Men­schen glück­lich machen. Für mich ist San­dra Schnei­der das bes­te was mir und mei­nem Pferd pas­sie­ren konnte!

Sil­ke H. aus E.

Unse­re Fjord­stu­te Sil­ja kam mit sechs Mona­ten zu uns und unser Ziel war es Sie zu einem siche­ren Frei­zeit­pferd für Aus­rit­te im Gelän­de aus­zu­bil­den. Wir durf­ten San­dra auf einem Kurs im Vor­jahr ken­nen­ler­nen und haben uns anschlie­ßend ent­schie­den Sil­ja bei ihr ein­rei­ten zu lassen.
San­dra ver­traut den Pfer­den und sie ver­trau­en ihr. Sie dür­fen bei ihr viel erle­ben und wer­den gefor­dert sich immer wie­der neu­en Situa­tio­nen zu stel­len. San­dra för­dert die Pfer­de anhand der Wün­sche der Besit­zer und geht auf jedes Pferd indi­vi­du­ell ein. Sie for­dert aber auch die Pfer­de­be­sit­zer und traut die­sen so eini­ges zu. San­dra ach­tet dabei immer auf die Gesund­heit der Pfer­de und auch auf die pas­sen­de Aus­rüs­tung für Pferd und Reiter.
Wir konn­ten unse­re Sil­ja im Spät­herbst wie­der mit nach Hau­se neh­men und kön­nen seit­dem sicher mit ihr durch unse­re Hei­mat rei­ten. Für uns ein vol­ler Erfolg!

Felix R. aus K.

Ich habe die Sen­dung, “Die Pfer­de­pro­fis” immer ver­folgt. Drei Mal bewor­ben, lei­der nicht aus­ge­wählt wor­den. Dann dem Auf­ruf für eine neue Sen­dung, ich habe mich noch mal bewor­ben, lei­der nichts, aber das Ange­bot, dass San­dra “Efekt” und mich trotz­dem trai­nie­ren möch­te. Ich habe mei­ne Chan­ce genutzt und kei­ne Sekun­de bereut.
San­dra hat eine sehr ruhi­ge, behut­sa­me aber auch bestim­men­de Art mit Pfer­den umzu­ge­hen. Das ist so zu beneiden. 
Efekt ist ein sehr ängst­li­ches, ver­un­si­cher­tes, vom Mensch sehr ent­täusch­tes Pferd. Efekt biss, stieg, ließ sich schlecht oder nicht füh­ren, nicht anfas­sen von ande­ren, erschreck­te sich schnell. 
Für mich eine gro­ße Her­aus­for­de­rung. San­dra sah Efekt, und half mir ihn bes­ser zu verstehen.
Ich begann, mei­ne  Hal­tung zu ver­bes­sern und Efekt zu vermitteln.
Dann stand ein Umzug bevor. San­dra stand mir zur Sei­te, lehr­te mich, Efekt auf den Hän­ger zu füh­ren. Inner­halb 1 Wochen war geplant umzuziehen. 
Ohhh San­dra sag­te: Respekt wenn es klappt. Nach der Anlei­tung von San­dra habe ich jeden Tag 1 1/2 Std. trai­niert. Und wie abge­macht sind wir umge­zo­gen. San­dra stand mir tele­fo­nisch immer zur Sei­te, stärk­te, bestä­tig­te, lob­te mich.
Ich bin so dank­bar, Efekt hat sich so toll gemacht. 
Er ist zugäng­li­chen zu frem­den Men­schen gewor­den. Läßt sich anfas­sen und führen.
Es ist so krass wie er sich ver­än­dert hat. Ich habe 5 Tage Trai­ning mit San­dra geschenkt bekom­men, dar­auf freue ich mich rie­sig, hof­fe dass ich vie­le Tipps mit­neh­men kann. Lie­be San­dra, vie­len Dank!

Alex­an­dra M. aus E.

Ich kam zu San­dra, als mein Haf­lin­ger nach einem Kut­schen­un­fall sein Ver­trau­en in mich als Rei­ter ver­lo­ren hat­te. Er ist mir oft durch­ge­gan­gen und hat sich vor so ziem­lich Allem erschreckt.
Bevor ich kam habe ich schon total viel Boden­ar­beit und Anti-Schreck-Trai­ning mit ihm gemacht, allein es hat­te damals noch kaum Effekt.

Die Woche Gelän­de­trai­ning mit San­dra war dann der Durch­bruch, seit­dem habe ich mein Ver­lass­pferd wie­der. Irgend­was ist in der Woche in uns bei­den geheilt und ich bin ein­fach unend­lich dank­bar dafür!
Ganz beson­ders blieb der Satz hän­gen “du bist genau die rich­ti­ge Rei­te­rin für ihn, du gibst ihm Sicher­heit, bei jemand ande­rem wür­de das nicht so gut funktionieren”.
Die­sen Satz habe ich heu­te noch oft im Ohr und seit­dem bin ich wohl auch genug Sicher­heit für ihn.

Lie­be San­dra, von Her­zen Dan­ke für die tol­le Zeit bei dir!

The­re­sa H. aus G.

Lie­be Sandra
Ich woll­te mich noch­mals bei dir, für dei­ne tol­le Arbeit mit mei­nem Lenox bedan­ken. 🥰 Du hast ihn soooo toll und behut­sam auf die zukünf­ti­ge Arbeit unterm Sat­tel vor­be­rei­tet und mit ihm/uns die ers­ten gemein­sa­men Schrit­te unterm Sat­tel erar­bei­tet. Das ers­te Mal rei­ten war für mich das schöns­te Gefühl und ich habe euch bei­den blind ver­traut! Auch jetzt bist du immer noch für uns da! Und wir freu­en uns zusam­men, über Lenox sei­ne Fort­schrit­te. In den 5 Mona­ten die Lenox bei dir war, hat­ten wir 3 immer wie­der ein­zig­ar­ti­ge, schö­ne und lus­ti­ge Momen­te. Vie­len Dank noch­mals dafür. Ich wür­de Lenox und jedes wei­te­re Pferd immer wie­der zu dir brin­gen. Ich freue mich jetzt schon wenn wir uns auf einem Kurs von dir mal wie­der sehen. Ganz lie­be Grü­ße Lisa und Lenox

Lisa S. aus W.

San­dra legt sehr viel Herz in die Arbeit mit den Pfer­den und deren Besit­zern. Mein schöns­ter Moment im Trai­ning war als ich, wäh­rend eines Spa­zier­gangs, zum aller ers­ten Mal bei mei­nem Pony in den Sat­tel stei­gen durf­te. Durch die Anwe­sen­heit von San­dra war ich so ent­spannt, dass ich völ­lig gedan­ken­frei und unbe­schwert auf­stei­gen konn­te. Ein bes­se­ren Start im Sat­tel hät­te es für Nico und mich nicht geben können

Lisa P. aus E.

Haben Sie Fragen zu den Angeboten? 

Schreiben Sie mir gerne eine E‑Mail über das Kontaktformular. Ich freue mich!
Kontaktformular

25. Juli 2021: Equitana Open Air in Neuss

25.07.2021
End­lich dür­fen nach dem Lock-Down wäh­rend der Pan­de­mie wie­der Mes­sen statt­fin­den und ich freue mich sehr auf die Equi­ta­na Open Air in Neuss vom 23. — 25. Juli 2021.

Am 25. Juli bin ich mit zwei Lehr­stun­den zum The­ma “Pro­blem­pfer­de” dabei — um 11.00 Uhr im Show­ring und um 15.00 Uhr im Aktionsring.

Equitana Open Air in Neuss

Buchtipp
zum Buchtipp
Buchtipp
zum Buchtipp
Kurs

Kurs: Pferde und andere Tiere

20.11.2021
Inten­siv­kurs für mehr Ver­trau­en und Gelassenheit
Buchtipp
zum Buchtipp

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme.

E‑Mail: sandra@westerntrainerin.com.com .… oder über das Kontaktformular
Kontakt aufnehmen

Internationale
Erfahrungen

Pfer­de­trai­ning welt­weit – mei­ne Auslandseinsätze
mehr dazu

Akademie für ganzheitliches Pferdetraining

Im Jahr 2018 habe ich die Aka­de­mie für ganz­heit­li­ches Pfer­de­trai­ning gegrün­det – hier bil­de ich mit Hil­fe von erst­klas­si­gen Dozen­ten mei­ne eige­nen Pfer­de­trai­ner aus.
zur Akademie

Projekt „Herdenchef“

2007 habe ich mit dem Unter­neh­mens­be­ra­ter Micha­el Stieghorst das Pro­jekt “Her­den­chef” ins Leben geru­fen, bei dem es um Füh­rungs­kräf­te­trai­ning mit Pfer­den geht.
zum Projekt

„Die Pferdeprofis“ bei VOX

Von 2012 bis 2018 war ich in der Serie “die Pfer­de­pro­fis” bei VOX gemein­sam mit Bernd Hackl zu sehen. Es geht dabei um die The­ra­pie von “Pro­blem­pfer­den” und wie man gemein­sam mit dem Part­ner Pferd alle Her­aus­for­de­run­gen meis­tern kann.
zur Sendung

Die Freude am Zusammensein mit Pferden möchte ich gerne mit Ihnen teilen. 

Ob ein eigener Kurs bei Ihnen, ein indiviuelles Training, ein problematisches Pferd, das Sorgen macht .… schreiben Sie mir gerne!
Kontakt aufnehmen